Tag Archives: featured

Exchange Hosting in der Cloud

Heute ist jeder, sei es über Handy, Tablet oder Computer mit dem Internet vernetzt. Gerade für Firmen spielt das Internet sei es für den Vertrieb der Waren, Produkte und Dienstleistungen, aber auch für die Kommunikation eine große Rolle. Gleiches gilt natürlich aber auch für Vereine und Initiativen. Gerade aber bei der Kommunikation stellt sich die Fragennach dem eigenen Server, gerade wenn man keinen passenden Anbieter findet.

Im Grunde ist es egal, wo ihr Hosted Exchange Server steht auf der Welt.

Doch so ein eigener Server ist in der Anschaffung und dem Betrieb nicht gerade günstig, auch weil man regelmäßige Wartungen und Updates, aber sich auch ständig um den Datenschutz kümmern muss. Doch es gibt auch Alternativen, die man nutzen kann.

Exchange Hosting als Alternative

Statt dem eigenen Server, gibt es die Alternative mit dem Exchange Hosting in der Cloud. Hierbei greift man auf einen fertig eingerichtetes System eines Anbieters zurück. Wobei fertig ist hierbei nur das Grundgerüst, wie letztlich die Ausgestaltung erfolgt, hat man als Kunde selbst in der Hand, da man einen vollen Zugriff auf das System hat.

Die Vorteile des Exchange Hostings

Das Exchange Hosting in der Cloud hat zahlreiche Vorteile, nachfolgend ein paar:

  • Komplettlösung, günstiger als die eigene Einrichtung
  • der Support
  • Kostensicherheit
  • Volle Zugriffsmöglichen, insbesondere bezüglich der
  • Konfiguration

Da es zahlreiche Anbieter für das Exchange Hosting in der Cloud gibt, empfiehlt sich im Vorfeld ein Vergleich, wie er z.B. vom PC-Magazin vorgenommen wurde. Mittels eines Vergleichs der einzelnen Anbieter, kann man am besten herausfinden, welcher Anbieter sich eignet. Nicht nur wegen den Kosten, der Zugriffsmöglichkeiten, sondern auch hinsichtlich des Datenschutzes. Gerade der Datenschutz und damit die Sicherheit der Daten in der Cloud, spielt eine nicht unwesentliche Rolle.

Der Exchange Server und iOS

Ein Problem greift mehr und mehr um sich. Das Internet ist immer mehr von SPAM belastet und dies verlangt den Serverbetreibern auch immer mehr ab. Experten vermuten, dass mehr als 8 von 10 Mails, die über einen Server laufen, keinen eigentlichen Inhalt haben, sondern bloßer SPAM sind. Dieses Problem frisst Zeit, Geld und sehr viel Energie, zudem dauert es auch immer eine Zeit, bis die schlechten Emails von der Serversoftware erkannt werden.

Apple iOS am Exchange Server – eine tolle Kombination im Business

Der ExchangeServer und iOS

Der ExchangeServer 2013 stammt aus dem Hause Microsoft und funktioniert darum auch mit allen Erzeugnissen aus dem Hause Microsoft tadellos, harmonisch und ohne Probleme. Wenn es jedoch darum geht SPAM und andere schädliche Mails zu bekämpfen, dann ist man auch auf eine gute Zusammenarbeit zwischen dem Exchange Server und dem IOS Betriebssystem angewiesen.

In der Vergangenheit gab es intensive Probleme, wenn es um die Nutzung von ExchangeServern mit iOS Produkten ging, diese gehören aber inzwischen der Vergangenheit an. Es gibt noch immer Nutzer, die sich nach dem Update von Apple auf iOS 8.0.2 über Probleme beschweren. Ein Großteil der ursprünglichen Konflikte gehört aber der Vergangenheit an.

Apple und Microsoft arbeiten gut zusammen mittlerweile – Emails.

Ein häufiges Problem ist, dass die Serverbindungen mit iOS und dem Exchange Server fehlschlagen und es so zu massiven Problemen bei der Nutzung des Internets oder des Wlans kommt. Weitere Probleme werden immer wieder von den einschlägigen Fachmedien berichtet.

Leider ist die Anbindung an die ExchangeServer nach dem iOS Update nicht vollständig gelungen und nicht alle bisher bekannten Probleme konnten nach dem Update aus der Welt geräumt werden.

Exchange Server 2013

Die Informationstechnologie Welt verändert sich vorlaufend und mit ihr verändern sich auch die Netzwerktechnik. Ein Server System der neusten Generation, das in unserem Blogbeitrag kurz vorgestellt werden soll ist der Microsoft Exhange Server 2013, der neue Funktionsumfänge aufweist, neue Möglichkeiten eröffnet und ein neues Zeitalter der Informationsaufbewahrung einläutet. Doch was genau ist der Exchange Server2013 und welche Möglichkeiten bieten sich auch für die dezentrale Speicherung von Daten über eine Cloud?

Was ist der Exchange Server 2013

Bei dem Exchange Server 2013 handelt es sich um ein Server System aus dem Hause Microsoft. Es dient dazu die Daten und Termine, Mails und Aufgaben zentral für das Unternehmen aufzubewahren und mehren Personen zugänglich zu machen.

Optimal arbeitet man mit dem Exchange Serversystem, wenn man in den Besitz von anderen Produkten aus dem Hause Microsoft ist. Dann sind die Produkte perfekt aufeinander abgestimmt und es kann zu einer reibungslosen Vernetzung zwischen den Netzbestandteilen und dem Serversystem kommen.

Die Cloud

Server in der Cloud
Server in der Cloud

Wie man in allen technischen Medien hören kann ist die Cloud das Speichersystem, welches die herkömmliche Ablage von Daten auf den Servern ablöst. Unter einer Cloud versteht man eine Datenwolke, die die Daten nicht mehr dezentral im Unternehmen auf der Hardware speichert, sondern die wie eine Wolke über dem Unternehmen schwebt und die Daten überall verfügbar macht. Solch ein Cloud Speicher ist inzwischen überall gebräuchlich und wird häufig in der mobilen Technologie eingesetzt.

Besonders kleine Unternehmen profitieren vom Daten ablegen jenseits eigener Serversysteme und eigener Hardware. Auf diesen Trend hat natürlich auch Microsoft reagiert und mit seinem Exchange online auf die neuen Anforderungen der Technik. Dies macht es Unternehmen möglich ihre Daten in der Datenwolke abzulegen und so ohne die Anschaffung teurer Hardware auf die Technologie zurück greifen zu können.